Vorwort

 
Als Trainerin des Taekwondo Hankook Eupen freue ich mich sehr unsere Webseite vorzustellen.
 
Man hat häufig darum gebeten "Taekwondo" mit ein paar Worten zu definieren. Bei der Beantwortung dieser Frage möchte ich versuchen zunächst klarzustellen, dass Taekwondo nicht einfach ein Training zur körperlichen Fitness und Selbstverteidigung ist und nicht nur aus bestimmten Schlag- und Kicktechniken besteht. Es ist weitaus mehr als ein Fitnesstraining, mentale Übung und philosophische Betrachtung ist nur ein grob bezeichneter Ansatz. Es geht dabei um die Entwicklung einer seelisch-geistigen Kraft und Reife, die auf alle Lebensbereiche der Schüler einwirkt.
Auch wenn ich von Schüler spreche, beziehe ich ebenfalls die Lehrer/Trainer mit ein, denn auch wir wachsen und lernen durch Taekwondo ständig weiter. Dieses Konzept der seelisch-geistigen Haltung das "DO" ist das Wesentliche was diesen Sport ausmacht und somit auch am schwersten in Worte zu fassende Antwort. Das "DO" ist in meinen Augen auch gar nicht klar in Worte zu fassen, sondern ist einfach durch Zeit und Entwicklung zu erfahren.
 
Für mich heißt Taekwondo nicht nur, die körperlichen und seelisch-charakterlichen Eigenschaften zu trainieren, sondern auch bewusst die eigene Kreativität zu entwickeln, nach neuen Möglichkeiten zu suchen, gestellte Aufgaben immer wieder neu zu betrachten und mit logischem Aufbau zu lösen.
 
In der Flexibilität liegt die Stärke des Taekwondo.
Anita Weynand